• A la une,  Bienentürme,  Bienentürme

    Ein Bienenturm im Grünen

    Unser Bienenturm wird langsam von den Pflanzen überwuchert die ihn umgeben. Das gefällt mir und den Bienen, die seit 2019 ungestört darin leben. Die asiatischen Hornissen stören zwar ein wenig, aber ich habe ein Hornissenhotel an der Seite aufgestellt „there will check in but there won’t check out“ Mehr infos zum Bienenturm gibt es hier…

  • Allgemein

    Schutz des Bienenstocks vor Hitzewellen

    Fast alle unsere Beuten stehen inzwischen auf schattigen Standorten, entweder unter Bäumen oder an Orten wo nicht den ganzen Tag die Sonne knallt.Dieser BeeTower ist zwar innen mit einer dicken Holz und Schilfrohrschicht isoliert, doch das Dach wird besonders bei sehr heissen Tagen zur Bratpfanne und leitet die Hitze nach unten weiter.Das macht zwar wegen der guten Isolation oberhalb der Waben durch einen mit Stroh und Lehm gefüllten Klimakasten keinen Schaden durch Wabenabriss.Alle unsere Beetowers haben ohnehin um den Brutraum herum eine dicke Isolation aus Schilfrohr und Holz. Mehr infos gibt es hier unter Bee Towers . In einer solchen Hitze bei vollem Sonnenstandort wären Giebeldächer besser und vor allem…

  • Bienentürme

    Ein Dach aus Kupferblech

    Unser langer Lulatsch der Warré BeeTower hat endlich ein neues Dach aus Kupferblech erhalten.Die üblichen Blechdächer aus dem Imkerhandel sind zwar viel billiger, aber aus biodynamischer Sicht sind sie magnetisch und könnten die Orientierungsfähigkeit der Bienen negativ beeinflussen. Alle meine selbstgebauten Bienenstöcke haben keine Metallteile, keine Drahtseile, keine Nägel, keine Schrauben und keine Verkabelung und möglichst ein Giebeldach aus Holz und Schieferplatten.Doch die langen Lulatsche wie die hohen Bee Towers bekommen wegen der besseren Standfestigkeit flache Blechdächer damit der Wind keine Angriffsfläche hat und zum Bäume klettern, sollte das mal so weit kommen, sind solche Dächer ohnehin praktischer. Unter dem Dach befindet sich als Isolation ein 15 cm hoher massiver…

  • Bienentürme

    Ein Bienennest in einem Baumstamm

    Eine simulierte Baumhöhle ist eine Grundvoraussetzung für die Haltung von Bienen unter naturnahen Bedingungen. Dazu gehört vor allem eine klassische Klotzbeute, wie sie heute noch in den Wäldern des Urals und neuerdings auch in Polen von den Zeidler-Imkern mit Honigbienen verwendet wird. Unser langjähriger Freund und Ausbilder für Warré Beuten, Olivier Duprez, hat sich die Mühe gemacht, einen solchen Zeidler-Bienenstock mit handgeschmiedeten Werkzeugen herzustellen, den wir Ihnen in diesem Video mit Deutscher Übersetzung  vorstellen. Ich habe mich von den Zeidler Klotzbeuten mit den dicken Wänden inspirieren lassen, in denen die Bienen ja am liebsten leben. So haben wir in Zusammenarbeit mit befreundeten Imkern unsere Bee Towers mit einer dicken Isolierung…

  • Bienentürme

    Vorschau : Zusammenbau einer Warré Klotzbeute

    Vom Sägewerk wurden mir ein paar Holzlatten geschenkt die sonst zum stapeln von Schnittholz verendet werden. Das Sägewerk macht zur Zeit Urlaub und kann mir das fehlende Material erst etwas später liefern um alles fertigzustellen…….doch hier schon mal eine kleine Vorschau für alle die schon mal wissen wollen wie ich das mache. Zur Verfügung standen mir ein paar Meter Holzlatten in den Abmessungen 70×50 cm mit leichten Abweichungen die jeweils als Dreierblock an den schmalen Seiten zusammengeleimt wurden.Nach dem Einzeichnen des auszusägenden Kreises (20 cm Durchmesser) kam meine Power Stichsäge zum Einsatz mit der das sehr schnell ging.Es klappt auch mit einem Hobbywerkermodell dauert nur etwas länger. Die untersten ausgesägten…

  • Bienentürme

    Eine klassische Warré wird zur Klotzbeute

    Unsere Warré BeeTowers haben sich mit der Schilfrohrisolation und den Holzringen in den nun fast 2 Jahren sehr gut bewährt.Zwei Türme sind inzwischen mit starken Bienenkolonien aus Naturschwärmen besetzt und die langen in einem durchgebauten Wabengassen sind bereits unten am Flugloch angekommen. Etwas Honig werden wir 2023 an einerm Turm ernten wo kürzlich ein niedrigers Warré element von 10 cm Höhe oben aufgesetzt wurde. Im Vergleich mit den Zeidler Klotzbeuten sind Schilfrohrtürme wesentlich leichter und daher beweglicher, das ist Ihr Vorteil gegenüber den gewichtigen Klotzbeuten und Baumhöhhlensimulationen aus Vollholz. Bisher wurde der Brutraum mit der Schilfrohrisolation in einem Stück gefertigt.Ein Zeidler meinte es muss als Wärmespeicher mehr Holz herum da…

  • Bienentürme

    Multifunktionale Beobachtungsklappe …

    Unser Warré-Bee Tower wurde hinten mit einer multifunktionalen Beobachtungsklappe ausgestattet, so dass man den Wabenbau von unten mit einem Handy filmen und die Entwicklung des Wabenbaus verfolgen kann. In diesem Bienenstock, in dem wir diese Vorrichtung nachträglich eingebaut haben, waren die Bienen schneller und es ist nicht mehr möglich, von unten zu filmen. Es reicht aus, festzustellen, dass das Bienenvolk sehr gut gebaut hat und voller Lebensenergie ist Die Bienen in unserem Voirnot BeeTower, wo ich eine solche Funktion von Anfang an vorgesehen habe, kann man dies noch länger beobachten , da es ein sehr kleines Volk beherbergt, das sich beeilen muss, um sein Nest rechtzeitig fertig zu stellenMehr infos…