A la une,  Bienenfeinde,  Insekten

EINE ASIATISCHE HORNISSE AUF DER JAGD

EIN KURZES VIDEO von einer ASIATISCHEN HORNISSE AUF DER JAGD vor dem Flugloch unseres Warré-BEE TOWERS , der an einem Waldrand steht…
Ich saß stundenlang ungeschützt mit meinem iPhone in unmittelbarer Nähe des Fluglochs. Die Bienen summten um mich herum und die herannahenden asiatischen Hornissen flogen ganz nah an mir in Reichweite vorbei. Es dauerte oft mehrere Minuten, bis sich eine Biene fangen ließ, denn die Bienen wissen bereits, wer in dieser Zeit vor ihrem Flugloch auf sie wartet und haben inzwischen gelernt, den Angriffen auszuweichen und dann mit sehr flinken Bewegungen um die Hornissen herumzufliegen … Ich kann nicht bestätigen, dass mich schon einmal eine asiatische Hornisse angegriffen hat, wie es oft in der Boulevardpresse zu lesen ist das Spaziergänger angegriffen und gestochen wurden.. Hornissen sind auch gute Bestäuber und man kann sie auch auf Blumen und melliferen Sträuchern beim Sammeln von Nektar beobachten.Natürlich haben wir auch selektive Hornissenfallen aufgestellt um zu verhindern, dass es zu viele A Hornissen gibt.Ich bezweifle, dass das im Sommer Sinn macht. Es ist besser, dies im frühen Frühling zu tun, um die Königinnen zu fangen und falls möglich auch die Nester ausfindig zu machen, die sehr schwer zu finden sind. Man sollte jedoch nicht zu nahe ohne eine geeignete Schutzkleidung herangehen, da die Hornissen sonst ihr Nest verteidigen und stechen könnten wie man es in der Presse liest.Doch die meisten Nester sind oft in grosser Höhe in den Bäumen angelegt und man entdeckt sie meistens erst im Winter wenn das Laub gefallen ist und keine Hornissen mehr darin wohnen,denn die Nester werden jedes Jahr neu gebaut.

Mehr infos und Fotos über unsere Erfahrungen mit Asiatischen Hornissen könnt Ihr hier einsehen https://beetower.fr/de/asiatische-hornisse

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert