Bienentürme

Thomas D.Seeley über naturnahe Bienenhaltung

Tom Seeley bee advocate
„Apis mellifera bleibt ein ungezähmtes Geschöpf. Vom Bienenstock des Imkers bis zum Baumstamm ist es für diese kleinen Geschöpfe nur ein kleiner Schritt“

2017 hatten wir die Gelegenheit, den weltbekannten Bienenforscher Thomas Seeley zum ersten Mal auf der National Honey Show in Großbritannien zu treffen und ihn kurz über den Warré-Bienenstock zu interviewen, ohne zu wissen, was er in den folgenden Jahren in uns auslöste.
Inspiriert von den wunderbaren Schilfbeuten, die David Junker in aller Stille im Bayerischen Wald in Deutschland geschaffen hat, wurde dann der Warré-Beei Tower in der rucher école gebaut, ausgestattet mit Holzringen und einer 5 cm dicken Schilfrohrisolierung.
Mit dem geschlossenen Boden und der Klimabox unter dem Dach aus Hirnholzscheiben  vom Wald und dem runden Flugloch kommt der BeeTower dem natürlichen Bienennest wieder ein Stückchen näher als die heute angebotenen kommerziellen Warré Beuten  es vermögen.

Hier geht es zu den BeeTower Presseveröffentlichungen

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert